header05042019

Immer wieder freuen wir uns, wenn junge Praktikantinnen in der Tagespflege zu Gast sind.

Ein kurzweiliger Abend in einer lauen Sommernacht war der Besuch am Sonntag, 9. Juli 2023 bei den Röttinger Festspielen mit dem Stück „Das Spukschloss im Spessart“.

Am Montag, 03.07.2023 war es endlich so weit. 

Einrichtungsleiter Herr Johannes Amrhein und Vorsitzende der Mitarbeitervertretung Frau Martina Mirus begrüßten den neuen Küchenleiter Herrn Ralph Zehnter.

Würzburg, 20.06.2023

Das beliebte Seniorenzentrum St. Thekla im Würzburger Stadtteil Sanderau feierte am vergangenen Sonntag das 50-jährige Bestehen. Zusammen mit den Bewohnerinnen und Bewohnern des Hauses wurden nach dem Festgottesdienst zahlreiche haupt- wie ehrenamtliche Mitarbeiterinnen für ihren langjährigen Dienst von Geschäftsführer Georg Sperrle und Einrichtungsleiter Johannes Amrhein geehrt. Die Barmherzigen Schwestern vom Heiligen Kreuz (Gemünden) zählen hier maßgeblich dazu. Sie prägen seit 1973 das alltägliche wie religiöse Leben in der Einrichtung. Immer wieder auch in leitender Funktion.

Am Tag vor Fronleichnam hat jeder unserer Gäste einen eigenen Miniaturblumenteppich selbst gestaltet. Am Nachmittag feierten wir in unserer Kapelle eine kleine Andacht zum Fest.

„Es grünt so grün“… oder auch „der Mai ist gekommen…“ jedenfalls legten die Bewohnerinnen und Bewohner Hand mit an, die Balkone und kleine Terrasse vor der Wohnstube neu erblühen zu lassen.

Hände faszinieren, Hände können Geschichten erzählen, Hände können … betrachtet werden in St. Thekla anlässlich unseres 50jährigen Bestehens.

Bei strahlendem Sonnenschein lauschten die Senioren aus Pflege und dem Servicewohnen fasziniert dem Nachmittagskonzert im Innenhof.

Einrichtungsleiter Herr Johannes Amrhein und Vorsitzende der Mitarbeitervertretung Frau Martina Mirus begrüßten die Schülerin Frau L.-E. Passehl mit einem Blumenstrauß.

Würzburg, den 14.03.2023 

Bereits 2014 hat Poetry-Slammer Lars Ruppel sein Publikum mit dem Workshop „Weckworte“ in einer Caritas-Einrichtung begeistert. Nun ist er zurück, im Gepäck hat er gleich zwei Workshop-Konzepte. Diesmal freuten sich die Schülerinnen der Maria-Ward-Schule in Würzburg auf seinen Besuch.

In diesem Jahr konnten wir wieder – wenn auch noch ein wenig verhalten – gemeinsam Fasching feiern. Volle drei Stunden Programm mit allem, was dazugehört: singen, schunkeln, Kaffee genießen, Krapfen essen aber auch eine Büttenrede und Gedichte hören.

Bischof Dr. Franz Jung

Der Bischof feierte mit den Senioren eine Andacht und nahm sich im Anschluss bei Kaffee und Kuchen viel Zeit für das persönliche Gespräch.

­