header05042019

Bischof feiert vorweihnachtliche Andacht mit Ruhestandspriestern

Würzburg (POW) Zu einer vorweihnachtlichen Begegnung mit den dort lebenden Ruhestandspriestern ist Bischof Dr. Franz Jung am Mittwoch, 20. Dezember, in das Caritas-Seniorenzentrum Sankt Thekla in Würzburg gekommen.

Der Bischof feierte mit den Senioren eine Andacht und nahm sich im Anschluss bei Kaffee und Kuchen viel Zeit für das persönliche Gespräch. „Es ist mir ein großes Anliegen, Danke zu sagen für den Dienst, den Sie viele Jahre treu in unserem Bistum geleistet haben“, sagte der Bischof. In seiner Predigt legte der Bischof das Evangelium von den Sterndeutern aus. „Welcher Stern, welche Hoffnung hat mich im vergangenen Jahr geleitet auf meinem eigenen Weg der Suche nach Christus?“ Herodes erschrecke vor der Nachricht über den neugeborenen König der Juden, während die Sterndeuter beim Anblick des Sterns von großer Freude erfüllt werden. „Wo hat Gott mich im vergangenen Jahr unruhig gemacht und meine Welt durcheinandergeworfen? Und wo habe ich in meinem Herzen einen Moment großer Freude erlebt?“ Ihre Geschenke – Gold, Weihrauch und Myrrhe – lüden jeden Einzelnen zum Nachdenken darüber ein, was Christus für ihn bedeute und welches Leiden er an der Krippe ablegen möchte. Militärdekan a. D. Prälat Peter Rafoth dankte Bischof Jung im Namen aller Ruhestandspriester. „Es hat gutgetan, dass Sie bei Ihrem vollen Terminkalender die Zeit finden, uns zu besuchen. Wir sind Ihnen im Gebet verbunden und wünschen Ihnen Gottes Segen.“

­