header05042019

Bewohner basteln Lavendelsäckchen und tauschen Erinnerungen aus.

Ein dufter Tag: auf dem ganzen Wohnbereich war ein Hauch von Lavendel wahrzunehmen, als die Betreuung mit den Bewohnerinnen und Bewohnern fleißig kleine Säckchen mit den vorher fein säuberlich abgestriffenen Lavendelblütchen füllten, und zu vielen Gesprächen anregten, wofür man früher diese Lavendelsäckchen verwendete – und was der Geruch sonst noch an Erinnerung auszulösen vermochte.

Natürlich durfte jeder, der mitgemacht hatte (und auch für die, die nicht dabei sein konnten, aber gerne eines gehabt hätten) sein Säckchen mit ins Zimmer nehmen und in den Schrank legen. Es war eine Freude zu beobachten, wie sehr sich alle interessierten und mitmachten.

Wenn es Musik gewesen wäre, hätte man von „Nachklang“ sprechen können. Kennen Sie ein andres Wort für „Nachduft“? Duft und strahlende Gesichter blieben uns nämlich noch eine ganze Zeit erhalten.

­