header05042019

Schüler der Max-Dauthendey-Schule spenden für eine Fahrradrikscha im Seniorenzentrum St. Thekla.

Leider konnten pandemiebedingt die regelmäßigen Besuche von Kindern der Max-Dauthendey-Schule zuletzt nicht mehr wie gewohnt stattfinden. Dennoch wollte Renate Lahrsow, pädagogische Leiterin der Offenen Ganztagsschule, den Kontakt aufrechterhalten: „Die Kinder sollen schon früh lernen, dass es gut ist, auch an andere zu denken.“

Aus diesem Wunsch heraus wurde die Idee eines coronakonformen Adventsbasars zugunsten des Seniorenzentrums St. Thekla goren. Fleißig bastelten die Kinder Adventsdekoration, die anschließend zum Verkauf angeboten wurde.

Der Reinerlös wurde nun als Spende nach St. Thekla gebracht. Anfang März konnte Renate Lahrsow gemeinsam mit Lennox und Isabella - stellvertretend für alle Kinder und deren Eltern - ganze 220 Euro an uns übergeben. Für das Geld gibt es auch schon einen Verwendungszweck: Es soll uns bei der Anschaffung einer Fahrradrikscha helfen.

Den Kindern und allen Beteiligten sagen wir für ihr Engagement und selbstlosen Einsatz ein aufrichtiges „Vergelt´s Gott“!

­