header05042019

 Wir möchten uns an dieser Stelle für die vielen guttuenden Aufmerksamkeiten bedanken.

Viele Menschen machen sich derzeit Gedanken, wie sie unseren Mitarbeitenden mit schönen Gesten eine Freude machen können. So wurden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pflege und vor allem auch unsere Verwaltung in der letzten Zeit immer wieder von Angehörigen, Geschäfts- und Kooperationspartnern, etc. mit tollen Überraschungen bedacht.

Im Dezember gab es zum Beispiel Pizza - gleich mehrfach: Schon am 21. Dezember hatte uns eine Angehörige mit einer Pizzaspende bedacht. Am 30. Dezember hat uns dann Bernd Lieblein, Geschäftsführer von "Domino’s" in Würzburg, weitere Pizzen gespendet.

Für diese und alle weiteren Aufmerksamkeiten, die wir gar nicht alle aufführen können, sagen wir von Herzen Danke und „Vergelt‘s Gott“!

Jede dieser Gesten ist Balsam für die Seele. Sie zeigen, dass es in der Pandemie auch Positives zu entdecken gibt.

­