header05042019

Beim Besuchsdienst mit Hund besuchen ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Malteser mit ihrem eigenen Hund Senioren-, Kinder- und Jugendeinrichtungen oder Privathaushalte mit alten und/oder pflegebedürftigen Menschen.

Seit Juli diesen Jahres sind sie auch in St. Thekla und bereiten den Teilnehmenden jeden Montag eine riesengroße Freude und Abwechslung.

Hunde können die Lethargie und Einsamkeit zurückgezogener Menschen durchbrechen und alten, behinderten oder kranken Menschen Freude bereiten.
Tiere schaffen oft mit Leichtigkeit, was Menschen nicht vermögen. Besonders Hunde sind in der Lage, Körper, Geist und Seele aufs Tiefste zu berühren und zu bewegen.

Menschen mit körperlichen oder geistigen Handicaps zeigen häufig überraschende Reaktionen: Erkrankte, die nicht mehr sprechen und keine Mimik zeigen, öffnen sich und wollen das Tier berühren: Dies schafft wieder Vertrauen in sich und andere, fördert die Lust an der Kommunikation und erhält die Mobilität, die im höheren Alter ein Geschenk ist.

­