header05042019

Wieder am eigenen Herd stehen, den Geruch von angedünsteten Zwiebeln und geschnittenem Gemüse, das Geklapper der Töpfe und Kochlöffel – jeden Montag wird auf den Wohnbereichen in der kleinen Therapieküche gekocht oder gebacken.

Wer liebt es nicht, mit befreundeten Menschen einen kleinen Plausch in einem netten Café zu halten?

Beim Besuchsdienst mit Hund besuchen ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Malteser mit ihrem eigenen Hund Senioren-, Kinder- und Jugendeinrichtungen oder Privathaushalte mit alten und/oder pflegebedürftigen Menschen.

…still und ohne großes Aufsehen zu erregen, ist unsere langjährige Kollegin Silke Leist von uns gegangen, verstorben nach wenigen Tagen im Hospiz.

“Krankenpflege, Kinderkrankenpflege oder Altenpflege?

Würzburg, den 28.7.2020 - Auch wenn es in diesem Jahr leider kein „richtiges“ Sommerfest geben konnte, so sollte den Bewohnerinnen und Bewohnern doch eine kleine Erinnerung und Freude daran gegönnt sein.

geboren an Maria Himmelfahrt (das war ihr sehr bedeutungsvoll)
gestorben in den frühen Morgenstunden des 1.7.2020

„So eine herzensgute Frau habe ich noch nie erlebt“…. sagte eine Pflegekraft im Krankenhaus in Gemünden nach ihren letzten Stunden. Und das bestätigen viele, die sie gekannt haben.

Durch einen Zeitungsartikel in einer Ausgabe der Mainpost sind wir als Einrichtung auf die Pflege-Dank-Stiftung aufmerksam geworden.
In dem Artikel wurde erwähnt, dass sich jede Einrichtung bei der Stiftung melden könnte, um die begehrten 44,-€ Gutscheine für die Mitarbeiter/innen zu bekommen.

Am 15. Juni 2020 planten wir ein Konzert für unsere Bewohner in der stationären Pflege von St. Thekla. Vier Musiker vom Mainfrankentheater Würzburg stellten sich, Ihre Zeit und vor allem Ihr Können zur Verfügung, um den Senioren den Nachmittag mit zauberhaften Klängen zu versüßen. Angedacht war, dass sich die vier Blasmusikanten vor St. Thekla unterhalb der Fenster im Hof aufstellen, um so die Zimmer der Bewohner mit Musik beschallen zu können.

Beim LEBENDIGEN ADVENTSKALENDER im Haus St. Hedwig werden Erinnerungen wach

Veitshöchheim. Gut kann sich Vera Berz noch erinnern, wie sie als kleines Kind Weihnachten gefeiert hat. Beim Krippenspiel im Kindergarten durfte ich einen Engel darstellen, erzählt die 94 Jahre alte Bewohnerin des Hauses St. Hedwig in Veitshöchheim. Die Mutter hatte ihr das weiße Gewand genäht. Die Flügel stellten die Ordensfrauen des Eibelstadter Kindergartens zur Verfügung. Man schrieb das Jahr 1929. Vera Berz war fünf und ging, wie man damals statt KITA sagte, in eine BEWAHRANSTALT.

Würzburg, 8.11.2018. 300.000 Euro für die entstehende Tagespflege am Würzburger Heuchelhof.

Mit einer spontanen Feier stießen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geschäftsstelle der Caritas-Einrichtungen gGmbH auf die Förderzusage der Deutschen Fernsehlotterie an.

Die Caritas-Einrichtungen planen zusammen mit dem Evangelischen Siedlungswerk aus Nürnberg ein neues Seniorenzentrum am Heuchelhof.

Am Rosenmontag fliegt die Kuh... 

Am Rosenmontag haben wir ausgiebig mit unseren Bewohnern/innen und Mietern/innen im Restaurant gefeiert.

­